Rechtliches
  • AGB
  • Geltung der AGB
  • Einbeziehung der AGB
  • Vertragsschluss
  • Widerrufsrecht
  • Lieferung
  • Beschaffenheit und Anwachsgarantie
  • Untersuchungs- und Rügepflicht
  • Preise un Zahlungsweise
  • Preise und Zahlungsweise f. Unternehmer
  • Rücktritt vom Vertrag seitens des Unternehmers
  • Eigentumsvorbehalt
  • Gewährleisung
  • Schadenersatzansprüche des Kunden
  • Beratung, Planz- und Pflegehinweise
  • Garantien
  • Haftungsausschluss für fremde Links
  • Erfüllungsort, Gerichtsstand, Salvatorische Klausel
  • Datenschutz
  • Copyright
  • Marken- und Sortenschutz

AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen für den Internetverkauf

NOACK ROSEN Baum- und Rosenschulen
Reinhard Noack

AGB zum Download

Online-Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) für den Fernabsatz des Warensortiments der Noack Rosen Baum- und Rosenschulen einschließlich des Verkaufs und Versands der Produkte.

1. Geltung der AGB gegenüber Unternehmer und Verbraucher


1.1 Die nachstehenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) gelten für alle im Rahmen unseres Geschäftsbetriebes getätigten Verkäufe mit unseren Kunden, unabhängig davon, ob sie Verbraucher im Sinne des § 13 BGB oder Unternehmer im Sinne des § 14 BGB sind.

1.2 Verbraucher ist jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu Zwecken abschließt, die überwiegend weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden können.

2. Einbeziehung der AGB

2.1 Diese AGB sind Bestandteil unserer Internetveröffentlichungen.

2.2 Sämtliche Lieferungen und Leistungen erfolgen ausschließlich unter Einbeziehung dieser AGB. Entgegenstehende oder abweichende Bedingungen unserer Kunden sind für uns nicht verbindlich, es sei denn, dass wir ihnen im Einzelfall oder aufgrund einer Rahmenvereinbarung mit dem Kunden schriftlich zugestimmt haben. 

3. Vertragsschluss


3.1    Unsere Internetveröffentlichungen sind noch keine Anträge zur Schließung eines Vertrages im Sinne von § 145 BGB, sondern freibleibend und unverbindlich. Sie sind vielmehr nur als Aufforderungen zur Abgabe von Anträgen (Bestellungen) durch den Kunden zu verstehen.

3.2    Der Kunde ist an eine von ihm abgegebene Bestellung uns gegenüber für einen Zeitraum von zwei Wochen ab Zugang bei uns gebunden, falls er bei der Abgabe nichts anderes bestimmt. Wir werden den Zugang der Bestellung unverzüglich auf elektronischem Wege bestätigen. Die Zugangsbestätigung stellt noch keine verbindliche Annahme der Bestellung dar. Die Zugangsbestätigung kann mit der Annahmeerklärung verbunden werden.

3.3    Ein Auftrag kommt erst dadurch zustande, dass wir den Auftrag des Kunden durch schriftliche Bestätigung (per E-Mail, Fax oder Post) annehmen oder die Lieferung ohne vorherige schriftliche Auftragsbestätigung ausführen. Unsere AGB gelten mit Abgabe des Auftrages oder spätestens mit Annahme der Lieferung als anerkannt.

3.4    Erfolgt die Annahme durch uns - entweder durch schriftliche Bestätigung oder durch Ausführung - nach Ablauf der unter Ziffer 3.2 bestimmten zweiwöchigen Bindungsfrist, so gilt der Vertrag dennoch als zustande gekommen, sofern der Kunde nach ausdrücklichem Hinweis unsererseits dem nicht unverzüglich widerspricht.

3.5    Wir haben das Recht, in unseren Auftragsbestätigungen Mengen und Liefertermine den tatsächlichen Liefermöglichkeiten anzupassen. Solche Änderungen gelten als vereinbart, wenn der Kunde nicht innerhalb von acht Tagen ab Zugang der Auftragsbestätigung widerspricht. Dies gilt allerdings nur, wenn die Änderung unter Berücksichtigung unserer Interessen für den Kunden zumutbar scheint. Sollte ein Artikel nicht lieferbar sein, setzen wir uns mit dem Kunden in Verbindung zwecks Absprache einer eventuellen Alternativsorte.

4. Widerrufsrecht, Widerrufsbelehrung, Folgen des Widerrufs, Ausschluss vom Widerrufsrecht

4.1    Widerrufsrecht
Der Kunde hat das Recht, seine Vertragserklärung binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen zu widerrufen. Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag
(1) (im Falle eines Kaufvertrages) an dem der Kunde oder ein von ihm benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, die Waren in Besitz genommen hat.
(2) (im Falle eines Kaufvertrages über mehrere Waren, die der Kunde im Rahmen einer einheitlichen Bestellung bestellt hat und die getrennt geliefert werden) an dem der Kunde oder ein von ihm benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, die letzte Ware in Besitz genommen hat;
(3) (im Falle eines Kaufvertrages über die Lieferung einer Ware in mehreren Teilsendungen oder Stücken) an dem der Kunde oder ein von ihm benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, die letzte Teilsendung oder das letzte Stück in Besitz genommen hat;
Um sein Widerrufsrecht auszuüben, muss der Kunde uns, Noack Rosen, Baum- und Rosenschulen, Im Fenne 54, 33334 Gütersloh, E-Mail info@noack-rosen.de, Telefax-Nr. 05241/14085, mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über seinen Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Der Kunde kann dafür das beigefügte Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist.
Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass der Kunde die Mitteilung der Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absendet.

4.2    Folgen des Widerrufs
Wenn der Kunde den Vertrag widerruft, hat Noack Rosen, Baum- und Rosenschulen dem Kunden alle Zahlungen die Noack Rosen vom Kunden erhalten hat, einschließlich Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass der Kunde eine andere Art der Lieferung als die von Noack Rosen angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt hat), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über den Widerruf dieses Vertrages seitens des Kunden bei Noack Rosen eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwendet Noack Rosen dasselbe Zahlungsmittel, das der Kunde bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt hat, es sei denn, mit dem Kunden wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall wird Noack Rosen dem Kunden wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnen.

Für den Fall, dass der Kunde Ware im Zusammenhang mit dem Vertrag erhalten hat, gilt:
Der Kunde hat die Waren unverzüglich und in jedem Fall spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag, an dem er Noack Rosen über den Widerruf dieses Vertrags unterrichtet, an Noack Rosen, Baum- und Rosenschulen, Im Waterkamp 12, 33334 Gütersloh, zurückzusenden oder zu übergeben. Die Frist ist gewahrt, wenn der Kunde die Waren vor Ablauf der Frist von vierzehn Tagen absendet. Der Kunde trägt die unmittelbaren Kosten der Rücksendung der Waren.

Der Kunde muss für einen etwaigen Wertverlust der Waren nur aufkommen, wenn dieser Wertverlust auf einen zur Prüfung der Beschaffenheit, Eigenschaft, und Funktionsweise der Waren nicht notwendigen Umgang mit ihnen zurückzuführen ist.

4.3    Hinweis: Ausschluss des Widerrufsrechts
Das Widerrufsrecht besteht nicht, sofern der Kunde Unternehmer gem. § 14 BGB ist, d.h. eine natürliche oder juristische Person oder eine rechtsfähige Personengesellschaft, die bei Abschluss des Rechtsgeschäfts in Ausübung seiner gewerblichen oder selbständigen beruflichen Tätigkeit handelt.

Das Widerrufsrecht besteht nicht beim Vertragsabschluss über

1. die Lieferung von schnell verderblichen Waren, zu denen auch Pflanzen in Ballen und Töpfen mit Blättern und Nadeln zählen;

2. die Lieferung von Waren, für deren Herstellung eine individuelle Auswahl oder Bestimmung durch den Kunden maßgeblich ist oder die eindeutig auf die persönlichen Bedürfnisse des Kunden zugeschnitten sind.

Muster-Widerrufsformular zum Download

http://ec.europa.eu/consumers (Link zur Plattform zur Online-Streitbeilegung der EU-Kommission) 

Die zuständige Verbraucherschlichtungsstelle ist:

Allgemeine  Verbraucherschlichtungsstelle des Zentrums für Schlichtung e.V.,                                    Straßburger Str. 8                                                                                                                                                       77694 Kehl                                                                                                                                                                       Tel.: 07851 7957940                                                                                                                           mail@verbraucher-schlichter.de                                                                                                                          www.verbraucher-schlichter.de

Wir erklären allerdings, zur Teilnahme an einem Streitbeilegungsverfahren weder bereit noch verpflichtet zu sein.

5. Lieferung, Lieferbeschränkung, Lieferausschluss, Teillieferung

5.1 Wir liefern grundsätzlich nur innerhalb Deutschlands.

5.2 Da dem Verbraucher ein gesetzliches Widerrufsrecht gem. den §§ 355 ff. BGB zusteht, sind wir berechtigt, die Lieferung erst nach Ablauf der vierzehntägigen Widerrufsfrist zu veranlassen.

5.3 Rohstoff- oder Energiemangel, Verkehrsstörung oder Betriebsstörung sowie alle Fälle höherer Gewalt oder sonstige Umstände, die weder von uns zu vertreten sind, noch für uns vorhersehbar waren, befreien uns für die Dauer ihres Bestehens von unserer Lieferpflicht, soweit diese Umstände unsere Lieferfähigkeit beeinträchtigen.

5.4 Im Falle des Absatzes 5.3 sind wir berechtigt, ohne Verpflichtung zum Schadenersatz - vorbehaltlich § 13 - vom Vertrag zurückzutreten, wenn uns die Leistung unmöglich oder unzumutbar geworden oder ein Ende des Leistungshindernisses nicht absehbar ist. Dies gilt nur, wenn wir oder unser Erfüllungsgehilfe das Leistungshindernis nicht zu vertreten haben und wenn wir den Kunden von den vorgenannten Leistungshindernissen unverzüglich informiert haben. Im Falle des Rücktrittes sind wir verpflichtet, etwaige bereits erbrachte Gegenleistungen des Kunden unverzüglich zu erstatten.

5.5 Grundsätzlich werden alle Produkte, die Gegenstand eines Kaufvertrages sind, in einer Lieferung angeliefert. Wir sind jedoch auch berechtigt, Aufträge in Teillieferungen auszuführen, falls nichts anderes vereinbart ist. Dies gilt allerdings nur, wenn die Änderung unter Berücksichtigung unserer Interessen für den Kunden zumutbar erscheint. Der Kunde kann die Annahme von Teillieferungen nur dann berechtigt verweigern, wenn diese für ihn objektiv nicht von Interesse sind. Die Verweigerung der Annahme ist in Textform zu erklären; mit der Verweigerung ist zugleich das mangelnde objektive Interesse in Textform zu begründen.

5.6 Soweit Teillieferungen erfolgen, sind wir berechtigt, jede Teillieferung einzeln abzurechnen. Die Berechnung erfolgt aufgrund der vereinbarten Einzelpreise; erfolgen Teillieferungen auf Wunsch des Kunden, werden die hierdurch entstehenden zusätzlichen Kosten gegen Nachweis dem Kunden berechnet.

6. Beschaffenheit und Anwachsgarantie

6.1 Die Abbildungen/Fotografien sind so naturgetreu wie möglich wiedergegeben. Selbst bei mordernster Technik ist eine naturgetreue Darstellung nur bedingt möglich. Farben und Blüten können sich während der natürlichen Wachstumsphase verändern. Alle Fotografien stellen eine Momentaufnahme dar. Durch die unterschiedliche Wahrnehmung von Farben und Wuchscharakter kann nicht automatisch der Anspruch auf eine Reklamation erhoben werden. Muster zeigen stets nur eine durchschnittliche Beschaffenheit.

6.2 Alle angegebenen Maße in der Sortenbeschreibung wie Wuchshöhe, Wuchsform, Pflanzdichte, Gesundheitsbewertungen sind nach strengen Bewertungen ermittelt worden und sind nur ungefähre Maße. Jedoch können auch diese in Ausnahmefällen von dem Mittelwert abweichen.

6.3 Eine Anwachsgarantie wird nicht übernommen.

7. Untersuchungs- und Rügepflicht

7.1 Ist der Kunde Unternehmer, hat er die Pflanzen unverzüglich nach Erhalt zu prüfen und zu untersuchen. Offensichtliche Mängel sind innerhalb einer Frist von zwei Wochen ab Empfang der Ware in Textform anzuzeigen, anderenfalls ist die Geltendmachung von Gewährleistungsansprüchen ausgeschlossen. Zur Fristwahrung genügt die rechtzeitige Absendung.

7.2 Verbraucher müssen uns innerhalb einer Frist von zwei Monaten nach dem Zeitpunkt, zu dem der vertragswidrige Zustand der Ware festgestellt wurde, über offensichtliche Mängel in Textform unterrichten. Die Beweislast für den Zeitpunkt der Feststellung des Mangels trifft den Verbraucher. Maßgeblich für die Wahrung der Frist ist der Zugang der Unterrichtung bei uns. Unterlässt der Verbraucher diese Unterrichtung, erlöschen die Gewährleistungsrechte zwei Monate nach der Feststellung des Mangels. Dies gilt nicht, wenn der Verwender den Mangel arglistig verschwiegen hat.


8. Preise und Zahlungsweise

8.1 Die nachfolgenden in dieser Ziffer enthaltenen Versandbedingungen gelten ausschließlich für Verbraucher.

8.2 Alle Preise verstehen sich als Einzelpreise ab der Baum- und Rosenschule in Gütersloh. Die Preise sind inklusive der zum Zeitpunkt der Lieferung jeweils gültigen Mehrwertsteuer zzgl. Porto- und Verpackungskosten. Die gesetzliche Mehrwertsteuer sowie die Porto- und Versandkosten werden gesondert ausgewiesen. Es gelten die Preise der zum Zeitpunkt der Bestellung gültigen Preisliste. Die Preisliste kann kostenlos angefordert werden.

8.3    Der Versand erfolgt auf Rechnung und Gefahr des Kunden. Transportschäden sind unverzüglich mitzuteilen.

8.4    Die Versandkostenpauschale für wurzelnackte Rosen beträgt 9,45 €/Sendung. Sind bei einem Auftrag Stammrosen zu liefern, beläuft sich die Versandkostenpauschale auf 15,50 €/Sendung, da es sich um ein Paket mit Überlänge handelt. Frachtfreie Lieferung von wurzelnackten Rosen erfolgt ab einem Warenwert von 250,00 €/brutto.

8.5    Für Containerrosen, die in einem speziellen Karton verschickt werden, erheben wir folgende Versandkostenpauschalen. Die Preise verstehen sich inklusive Mehrwertsteuer.

1 Pflanze:     9,50 €/Paket
2 Pflanzen: 12,50 €/Paket
3 Pflanzen: 15,50 €/Paket
4 Pflanzen: 17,50 €/Paket

In einem Paket können bis zu 4 Pflanzen versandt werden. Bei einer Versendung von 5 bis 20 Pflanzen pro Lieferadresse wählen wir die für den Besteller günstigste Kombination an Paketen aus.
Ab einer Pflanzenanzahl von 21 Stück pro Lieferadresse besteht die Möglichkeit, diese als Komplettlieferung per Spedition zu versenden. Die Kosten dieser Versendung werden auf Anfrage mitgeteilt.

8.6    Bei Lieferungen von wurzelnackten Rosen ab einem Warenwert von 200,00 €/brutto behalten wir uns Vorkasse oder die Lieferung per Nachnahme vor. Bei der Lieferung von Containerrosen liefern wir ab einem Warenwert von 120,00 €/brutto nur gegen Vorkasse. Verbraucher können unsere Lieferung anhand der beiliegenden Rechnung in aller Ruhe prüfen. Verbraucher überweisen uns den Rechnungsbetrag innerhalb von 10 Tagen nach Rechnungsdatum.

8.7    Zahlungen sind ausschließlich auf unser auf unserem Geschäftspapier angegebenes Konto zu leisten.

8.8    Verzugseintritt und Verzugsfolgen richten sich nach den gesetzlichen Bestimmungen der §§ 286, 287 und 288 BGB.

8.9    Mit etwaigen Gegenforderungen kann der Kunde nur dann aufrechnen, wenn diese von uns anerkannt, unbestritten oder rechtskräftig festgestellt sind.

Preisliste Herbst 2018

Sortenliste 2018

 

9. Preise- und Zahlungsweise für Unternehmer

9.1    Die nachfolgenden in dieser Ziffer enthaltenen Versandbedingungen gelten ausschließlich für Unternehmer.

9.2    Alle Preise sind Einzelpreise ab der Baum- und Rosenschule in Gütersloh. Die Preise verstehen sich zzgl. der zum Zeitpunkt der Lieferung jeweils gültigen Mehrwertsteuer sowie etwaiger Porto-, Versand- und Verpackungskosten. Die gesetzliche Mehrwertsteuer sowie die Porto-, Versand- und Verpackungskosten werden gesondert ausgewiesen. Es gelten die Preise der zum Zeitpunkt der Bestellung gültigen Preisliste. Die Preisliste kann kostenlos angefordert werden.

9.3    Die Mindestbestellmenge für wurzelnackte Rosen beträgt 5 Stück pro Sorte für Rosenbüsche. Wird eine geringere Anzahl als 5 Stück pro Sorte bestellt, wird ein Aufwandszuschlag von 10 % auf den Einzelpreis/netto berechnet.

9.4    Werden im Herbst wurzelnackte Rosen für eine Lieferung im darauf folgenden Frühjahr bestellt, erheben wir einen Überwinterungszuschlag in Höhe von 0,05 €/netto pro Rosenpflanze (Busch) und      0,15 €/netto pro Stammrose.

9.5    Der Versand erfolgt auf Rechnung und Gefahr des Kunden. Transportschäden sind unverzüglich mitzuteilen.

9.6    Bei den Versandkosten berechnen wir lediglich den Selbstkostenpreis. Die Höhe der Versandkosten wurzelnackter Rosen wird anhand des Paketgewichtes ermittelt. Sind bei einem Auftrag Stammrosen zu liefern, richtet sich die Höhe der Versandkosten zusätzlich nach der Paketgröße, da es sich um ein Paket mit Überlänge handelt. Bei der Versendung von Containerrosen sind die Frachtkosten abhängig vom Frachtvolumen, das anhand der Bestellmenge ermittelt wird. Die Versandkosten werden vor Versendung mitgeteilt.

9.7    Wir behalten uns das Recht vor, gegen Zahlung per Vorkasse oder Nachnahme zu liefern.

9.8    Zahlungen sind ausschließlich auf unser auf unserem Geschäftspapier angegebenes Konto zu leisten.

9.9    Verzugseintritt und Verzugsfolgen richten sich nach den gesetzlichen Bestimmungen der §§ 286, 287 und 288 BGB.

9.10 Mit etwaigen Gegenforderungen kann der Kunde nur dann aufrechnen, wenn diese von uns anerkannt, unbestritten oder rechtskräftig festgestellt sind.

10. Rücktritt vom Vertrag seitens des Unternehmers

Es gelten die gesetzlichen Bestimmungen. Der Verkäufer behält sich vor, Schadenersatz wegen Nichterfüllung zu verlangen. Die Höhe des Schadens beträgt mindestens 30% des Warenwertes (netto). Dem Kunden ist allerdings ausdrücklich der Nachweis dahingehend gestattet, dass ein Schaden oder eine Wertminderung überhaupt nicht entstanden ist oder wesentlich geringer ist als die Pauschale.

11. Eigentumsvorbehalt

Alle von uns gelieferten Waren bleiben bis zur vollständigen Erfüllung aller uns aus dem zugrunde liegenden Vertrag zustehenden Forderungen – einschließlich etwaiger Kosten, Zinsen und Verzugsschäden – unser Eigentum.

12. Gewährleistung

12.1 Ist der Kunde Verbraucher, stehen ihm die gesetzlichen Gewährleistungsrechte mit den nachfolgenden Einschränkungen zu.

12.2 Macht der Kunde berechtigte Gewährleistungsansprüche geltend, so sind wir zunächst nur zur Nacherfüllung (Beseitigung des Mangels oder Lieferung einer mangelfreien Sache) verpflichtet. Verweigern wir die Nacherfüllung oder schlägt diese fehl, kann der Kunde nach Maßgabe der gesetzlichen Vorschriften den Kaufpreis mindern oder vom Vertrag zurücktreten.

12.3 Schadenersatzansprüche des Kunden sind gemäß Punkt 13. begrenzt bzw. ausgeschlossen.

13. Schadenersatzansprüche des Kunden

13.1 Schadenersatzansprüche des Kunden sind nicht ausgeschlossen, hinsichtlich
a) Schäden aus der Verletzung wesentlicher Vertragspflichten;
b) Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit, die auf einer fahrlässigen Pflichtverletzung durch uns, einer vorsätzlichen oder fahrlässigen Pflichtverletzung unserer gesetzlichen Vertreter oder Erfüllungsgehilfen beruhen;
c) sonstiger Schäden, die auf einer grob fahrlässigen Pflichtverletzung durch uns oder auf einer vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Pflichtverletzung unserer gesetzlichen Vertreter oder Erfüllungsgehilfen beruhen.

13.2 Alle übrigen Schaden- oder Aufwendungsersatzansprüche des Kunden gleich aus welchem Rechtsgrund, insbesondere wegen Verletzung von Pflichten aus Schuldverhältnissen oder unerlaubten Handlungen sind ausgeschlossen.

13.3 Soweit dem Kunden Schaden- oder Aufwendungsersatzansprüche wegen Mängeln zustehen, die nicht durch die vorstehenden Vereinbarungen ausgeschlossen sind, verjähren diese in 12 Monaten.

14. Beratung, Pflanz- und Pflegehinweise


14.1 Beratungen sind nicht Gegenstand von Kauf- und Lieferverträgen. Sie stellen - soweit sie nicht ausdrücklich zum Gegenstand des Vertrages gemacht werden - nur unverbindliche Informationen dar.

14.2 Soweit wir, insbesondere auch auf Lieferverpackungen, Pflanz- oder Pflegehinweise geben, stellen diese ebenfalls nur unverbindliche Hinweise dar; diese erfolgen aufgrund allgemeiner Erfahrungen. Es werden regelmäßig weitere oder im Einzelfall auch andere Maßnahmen notwendig oder sinnvoll sein.

14.3 Unsere vorgenannten Hinweise und Informationen entheben den Kunden nicht von seiner Pflicht der sach- und fachkundigen Pflanzung und Pflege bzw. Verarbeitung von uns gelieferter Waren und der notwendigen Sorgfalt insbesondere beim Einsatz von Pflanzenschutz- und Düngemitteln.

15. Garantien


15.1 Sämtliche von uns getätigten Beschreibungen und sonstigen Angaben, auch in Katalogen, Prospekten und Werbemitteln, sind grundsätzlich - soweit nicht ausdrücklich etwas anderes angegeben wird - nur Beschreibungen. Wir übernehmen mit solchen Beschreibungen keine Garantie für die Beschaffenheit der Ware oder dafür, dass die Ware für eine bestimmte Dauer eine bestimmte Beschaffenheit behält.

15.2 Wenn wir in Abweichung von Ziffer 15.1 eine Garantie übernommen haben, so stehen dem Kunden im Falle von Mängeln, die der Garantie unterfallen (also bei einer garantierten Beschaffenheit), die gesetzlichen Gewährleistungsrechte ohne Einschränkung zu.

16. Haftungsausschluss für fremde Links

Noack Rosen verweist auf seinen Seiten mit Links auf andere Seiten im Internet. Für alle diese Seiten gilt: Noack Rosen macht sich die Inhalte der verlinkten Seiten und deren Gestaltung ausdrücklich nicht zu Eigen und übernimmt keinerlei Gewähr für die Richtigkeit, Vollständigkeit oder einen anderen Aspekt der Information auf solchen externen Websites oder auf Websites, auf die wiederum von diesen verwiesen wird. Die Benutzung erfolgt auf das Risiko des Benutzers.

17. Erfüllungsort, Gerichtsstand, Salvatorische Klausel

17.1    Erfüllungsort für alle Leistungen aus Verträgen zwischen uns und dem Kunden ist Gütersloh; dies gilt nicht, wenn der Kunde Verbraucher ist.

17.2    Es gilt - auch bei Verträgen mit Auslandsberührung - deutsches Recht unter Ausschluss des UN-Kaufrechts.

17.3    Für alle Streitigkeiten aus Vertragsverhältnissen zwischen uns und dem Kunden ist - sofern nicht nach dem Gesetz ein abweichender ausschließlicher Gerichtsstand gegeben ist - der Gerichtsstand Gütersloh vereinbart; dies gilt nicht, wenn der Kunde Verbraucher ist.

17.4    Sollten Regelungen dieser AGB ganz oder teilweise nichtig sein oder unwirksam werden, wird dadurch die Wirksamkeit der AGB im Übrigen nicht berührt. Der Kunde erkennt an, dass die nichtige oder unwirksam werdende Regelung durch eine solche ersetzt wird, die der ursprünglichen Regelung möglichst nahe kommt.

Datenschutz

Wir respektieren die gesetzlichen Vorschriften bei der Erhebung, Verarbeitung und Nutzung Ihrer Daten. Diese werden in erster Linie im Rahmen der Geschäftsabwicklung gespeichert und ggf. an verbundene Unternehmen weiter gegeben, die ebenfalls ihrerseits verpflichtet sind, die datenschutzrechtlichen Vorschriften einzuhalten. Da wir daran interessiert sind, unsere Kundenbeziehungen mit Ihnen zu pflegen und Ihnen ggf. Informationen und Angebote zukommen zu lassen, verarbeiten wir auf der Grundlage von Art. 6 (1) der Europäischen Datenschutzgrundverordnung, ggf. auch mit Hilfe von Dienstleistern, die ebenfalls die datenschutzrechtlichen Rahmenbedingungen einhalten, Ihre Daten um Ihnen Angebote von uns und anderen Unternehmen zuzusenden. Wenn Sie dies nicht wünschen, können Sie jederzeit bei uns gegen die Verwendung Ihrer Daten, für Werbezwecke widersprechen: info@noack-rosen.de, Betreff: Widerspruch Datenverwendung. Weitere Informationen zum Datenschutz und der hiermit verbundenen umfangreichen Informationspflichten, erhalten Sie unter www.noack-rosen.de/Datenschutz. Bei Fragen zum Datenschutz erreichen Sie uns unter unserer Anschrift sowie unter info@noack-rosen.de, Betreff: Datenschutz.