Handmade mit Leidenschaft

Die Produktion bzw. Vermehrung von Rosen ist eine Arbeit, die hauptsächlich per Hand erfolgt und ein sehr gutes gärtnerisches Wissen verlangt. Für eine bestmögliche Qualität unserer Rosen setzen wir unsere jahrzehntelange Erfahrung und viel Leidenschaft in ihre Produktion ein.

Die Zufriedenheit unserer Kunden ist uns wichtig. So achten wir auf eine bestmögliche Qualität unserer Rosenpflanzen.
Steffen Noack

Die Qualität der Rose

Bei den im Handel erhältlichen Rosenpflanzen gibt es große Qualitäts-Unterschiede. Für Baumschulen beispielsweise, gibt es bestimmte Richtlinien, die bei der Produktion von Pflanzen eingehalten werden müssen, um einen gewissen Qualitätsstandard zu sichern. Bei Rosen ist die Frage nach dem Qualitätsstandard eine komplexere Angelegenheit.

Qualität erkennen

Beim Kauf von Rosen sollte darauf geachtet werden, dass die Rose mit einem Original-Züchteretikett versehen ist, auf dem der Name der Rose sowie der Züchter vermerkt ist. Auf diese Weise hat man die Gewissheit, dass es sich um eine sortenechte Rose handelt und man auch die Sorte bekommt, die man sich ausgesucht hat. Im Fachhandel, also der Baumschule oder Gärtnerei, in der Rosen verkauft werden, sollte dies selbstverständlich sein.

Achten Sie beim Kauf von NOACK ROSEN-Sorten auf das Original-Züchteretikett:

Bildetiketten erhalten unsere Containerrosen bei der Vermarktung. Sie geben detailliert Auskunft über die Eigenschaften der jeweiligen Rosensorte.

Kühlhausetiketten erhalten unsere wurzelnackten Rosen bei der Vermarktung.

Gleichbleibend hohe Qualität und langfristiger Erfolg sind das Ergebnis einer durchdachten Markenpolitik und lassen sich international durch den Verbund mit starken Marketingpartnern durchsetzen. Ein umfassender Markenschutz ist notwendig, um die Einzigartigkeit des Produktes Rose zu garantieren; zudem wird auf diese Weise auch die Qualität für den Verbraucher gesichert.
Mit NOACK ROSEN verbindet sich ein hoher Anspruch, dem das Haus dauerhaft gerecht werden muss. Für jede in diesem Partnerprogramm produzierte Rose bedeutet das: Der Käufer kann sicher sein, dass er ein Qualitätsprodukt aus einem bestimmten Züchtungs- und Vermehrungsbetrieb erwirbt. Das schafft Vertrauen in die Marke und erleichtert auch die Akzeptanz zukünftiger Marken.

Wurzelnackte Rosen (5er-Bund) mit Kühlhausetikett
Containerrose mit Bildetikett

Bei der Produktion unserer Rosenpflanzen arbeiten wir nach konventionellen Richtlinien, jedoch mit der Prämisse möglichst umweltschonend und nachhaltig zu sein. So werden Pflanzenschutzmittel nur nach dem Prinzip: ‚So viel wie nötig und so wenig wie möglich‘ eingesetzt. Die Wildkrautbekämfung erfolgt beispielsweise mechanisch oder mit der Heatweed-Methode. Auch bei der Bewässerung arbeiten wir ressourcenschonend.

Züchtung

Eine Herzensangelegenheit

Für die Erschaffung neuer Rosensorten mit neuen Eigenschaften profitieren wir von unserem Wissensschatz aus drei Generationen. Die Rosenzüchtung ist unsere Passion mit einem hohen Anspruch, die mit der Auswahl der Kreuzungspartner beginnt. Welche 2 Rosensorten könnten eine neue Sorte mit den gewünschten Eigenschaften hervorbringen? Zu unserer Erfahrung kommt auch unser Anspruch:

Weiterlesen

In einem Sommer werden hunderttausende Rosenaugen per Hand eingesetzt.
Steffen Noack

Okulation

Die Okulation ist die am häufigsten bei Rosen angewendete Vermehrungsart. Okulation meint das Einsetzen eines Auges, sprich: einer Triebknospe, einer edlen Rosensorte auf eine Unterlage (Wildrose) und geht auf das lateinische Wort für Auge, oculus, zurück. Mittels Okulation wird so aus einer Wildrose eine Beetrose, eine Kletterrose, eine Strauchrose … 

Die Okulation findet an heißen Sommertagen im Juli statt. Zu diesem Zeitpunkt lässt sich die Rinde der Unterlage gut lösen, denn sie steht – aufgrund ihrer hohen physiologischen Aktivität – voll im Saft.


Weiterlesen

Die meisten unserer Rosensorten sind gut für die Produktion als Containerrose geeignet. Wichtig ist eine gute Abstimmung des Substrates und der Nährstoffversorgung auf die Bedürfnisse der Pflanzen. Auch hier profitieren wir von unseren langjährigen Erfahrungen und setzen auf bewährte Produkte.

Produktion

Früher wurden Rosen ausschließlichals wurzelnackte Pflanzen angeboten. Der Zeitraum für ihre Pflanzung erstreckte sich damals wie heute etwa von Mitte Oktober bis Ende April. Ab Anfang der 90er-Jahre erfolgte zusätzlich die Produktion von Containerrosen (getopften Rosenpflanzen). So konnte der Angebotszeitraum auf das ganze Jahr ausgedehnt werden und es war nun möglich, blühende Rosen im Sommer zu kaufen und zu pflanzen. Auch bereits mehrjährige, groß gewachsene Rosen (Solitäre) sind als Containerpflanzen erhältlich.

Produktion von Containerrosen

Die meisten unserer Rosensorten sind gut für die Produktion als Containerrose geeignet. Wichtig ist eine gute Abstimmung des Substrates und der Nährstoffversorgung auf die Bedürfnisse der Pflanzen. Auch hier profitieren wir von unseren langjährigen Erfahrungen und setzen auf bewährte Produkte.

Weiterlesen